Information der Gemeinde Wangerooge - Stand 09.05.2021

Aktuelle Allgemeinverfügung

des Landkreises Frieslands zur Corona-Testpflicht für den Zugang zur Insel Wangerooge.

Anreise

Testpflicht

alle Anreisenden müssen den  einen Nachweis über einen negativen Corona-Test erbringen. Laut Niedersächsischer Rechtsverordnung ist hier ein PCR-Test oder ein Corona-Schnelltest aus einem Testzentrum als Nachweis erforderlich, der nicht älter als 24 Stunden ist. Ein Selbsttest ist an dieser Stelle nicht ausreichend. Für Wangerooge wird diese Kontrolle weiterhin in Harlesiel bei den Inselfliegern und der Schifffahrt und Inselbahn durchgeführt.

Die Testpflicht entfällt

  • für Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres
  • bei Personen, die eine den Anforderungen des §§ 22 Abs. 1 IfSG entsprechende Impfdokumentation über eine seit mindestens 15 Tagen vollständig abgeschlossene Schutzimpfung gegen das Corona-Virus verfügen
  • bei Personen, die einen Genesenen-Nachweis durch das Gesundheitsamt vorlegen können

Testzentren Harlesiel

Anleger Harlesiel

Das Testzentrum befindet sich am Anfang des Bahnsteigs nach fußläufigem Überqueren des Deiches.

Öffnungszeiten: täglich 1,5 Stunden vor den Abfahrten.

Unter www.testbuchen.de kann man sich vorab einen Termin buchen. Man bekommt einen QR-Code, der am Testzentrum eingelesen wird. Das Ergebnis wird im Anschluss per E-Mail kommuniziert. Alternativ gibt es vom gleichen Anbieter auf der Hafen Westseite ein Testzentrum (gelber Oldtimerbus), das von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet ist

Parkplatz "Inselparker"

Das Corona Testzentrum beim „Inselparker“ ist von 08.00 bis 18.00 Uhr weiterhin geöffnet.

Die Kapazitäten sind begrenzt, sodass grundsätzlich empfohlen wird bereits vor der Anreise in Harlesiel ein Testzentrum aufzusuchen. Eine Liste aller Testzentren im Landkreis Friesland finden Sie unter folgendem Link: https://www.friesland.de/portal/seiten/corona-schnelltests-901001273-20800.html?rubrik=901000006.
Im Falle eines positiven Tests eines Einwohners unserer Inselgemeinde vor dem Betreten der Insel, wird eine gesonderte Beförderung zum Hauptwohnsitz gewährleistet sein.

Die Beherbergung zu touristischen Zwecken ist für Gäste mit erstem Wohnsitz in Niedersachsen gestattet.

Sofern die Stornierung einer Buchung wegen eines behördlichen Beherbergungsverbotes nötig ist, erfolgt die Stornierung unsererseits kostenfrei!

Testpflicht

alle Gäste müssen Ihrem Vermieter während Ihres Aufenthalts zwei negative Corona-Test pro Woche Aufenthalt vorlegen. Für die Kontrolle dieser Tests ist der Vermieter verantwortlich

Testpflicht entfällt

  • für Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres von der Testpflicht ausgenommen
  • bei Personen, die eine den Anforderungen des §§ 22 Abs. 1 IfSG entsprechende Impfdokumentation über eine seit mindestens 15 Tagen vollständig abgeschlossene Schutzimpfung gegen das Corona-Virus verfügen
  • bei Personen, die einen Genesenen-Nachweis durch das Gesundheitsamt vorlegen können

Testzentren Wangerooge

Die ständig aktualisierte Liste finden Sie hier: Testzentren Wangerooge

Mund-Nase-Bedeckung

Die Regelungen zum Tragen einer medizinischen Maske oder FFP2 Maske bleiben unberührt. Weiterhin besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung in allen öffentlichen Einrichtungen sowie im öffentlichen Personennahverkehr, bei Veranstaltungen und am Arbeitsplatz, insofern die 1,5 Meter Abstand nicht eingehalten werden können.

Gastronomie

Ab dem 10. Mai kann die Außengastronomie mit Tischen wieder unter strengen Auflagen öffnen. Ein Speiseangebot ist für die Eröffnung der Gastronomie zwingend erforderlich. Reine Biergärten oder Cafés ohne Speiseangebote dürfen nicht öffnen. Der Ausschank von Alkohol ist nur dann zulässig, wenn der Betrieb auch Speisen anbietet. Es gilt eine Sperrstunde von 23.00 Uhr bis 06.00 Uhr. Weiterhin müssen die Abstands- und Kontaktbeschränkungen eingehalten werden. Die Kontaktdaten der Gäste müssen aufgenommen werden und der Nachweis eines negativen Corona-Tests, der nicht älter als 24 Stunden ist, muss vor dem Besuch dem Gastronomen vorgelegt werden. Die Testpflicht entfällt in allen Fällen bei Personen bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres oder bei Personen, die eine den Anforderungen des §§ 22 Abs. 1 IfSG entsprechende Impfdokumentation über eine seit mindestens 15 Tagen vollständig abgeschlossene Schutzimpfung gegen das Corona-Virus verfügen oder einen Genesenen-Nachweis durch das Gesundheitsamt vorlegen können. Unter bestimmten Voraussetzungen kann der Gastronom den Gästen Selbst-Tests unter Aufsicht von entsprechend geschultem Personal anbieten. Informieren Sie sich hierzu bitte direkt in der gültigen Landesverordnung. Für die Einhaltung dieser Richtlinien ist der Gastronom verantwortlich.

An dieser Stelle auch der Hinweis, dass der Verkauf von alkoholischen Getränken Außer-Haus nur in geschlossenen Flaschen oder Dosen möglich ist. Der Außer-Haus Verkauf von Getränken in Gläsern, Bechern oder Einwegbehältern ist nicht zulässig. Der Verzehr von Außer-Haus-Speisen darf nicht im 50 Meter Umkreis um die Verkaufsstelle erfolgen.

Einzelhandel

Für den Einzelhandel gelten ab Montag, dem 10. Mai unterschiedliche Regelungen. Für Händler mit Gütern des täglichen Bedarfs bleiben die aktuellen Regelungen bestehen. Die Zugangsbeschränkungen (1 Kunde pro 10 Quadratmeter) sowie die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Von dieser Regelung sind auf Wangerooge neben den Supermärkten, dem Drogeriemarkt, Banken- und Sparkassen, Zeitungsverkaufsstellen, Post, Apotheke, Getränkehandel auch die Buchhandlung und das Blumengeschäft betroffen.
Für alle übrigen Verkaufsstellen des Einzelhandels gelten gesonderte Regelungen. Hier gilt die Zugangsbeschränkung, dass 1 Kunde je 20 Quadratmeter zulässig ist. Die Kontaktdaten der Kunden müssen aufgenommen werden und der Nachweis eines negativen Corona-Tests, der nicht älter als 24 Stunden ist, muss vor dem Besuch dem Einzelhändler vorgelegt werden. Die Testpflicht entfällt in allen Fällen bei Personen bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres oder bei Personen, die eine den Anforderungen des §§ 22 Abs. 1 IfSG entsprechende Impfdokumentation über eine seit mindestens 15 Tagen vollständig abgeschlossene Schutzimpfung gegen das Corona-Virus verfügen oder einen Genesenen-Nachweis durch das Gesundheitsamt vorlegen können. Unter bestimmten Voraussetzungen kann der Einzelhändler den Gästen Selbst-Tests unter Aufsicht von entsprechend geschultem Personal anbieten. Informieren Sie sich hierzu bitte direkt in der gültigen Landesverordnung. Für die Einhaltung dieser Richtlinien ist der Betreiber des Ladenlokals verantwortlich. Maßnahmen auf Grundlage eines Hygienekonzeptes haben alle Einzelhändler zu treffen.

Ausstellungen und Veranstaltungen

Für Ausstellungen und Museen gilt ebenfalls eine Nachweispflicht über einen negativen Corona-Test. Die Kontaktdaten der Kunden müssen aufgenommen werden und der Nachweis eines negativen Corona-Tests, der nicht älter als 24 Stunden ist, muss vor dem Besuch dem Betreiber vorgelegt. Die Testpflicht entfällt in allen Fällen bei Personen bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres oder bei Personen, die eine den Anforderungen des §§ 22 Abs. 1 IfSG entsprechende Impfdokumentation über eine seit mindestens 15 Tagen vollständig abgeschlossene Schutzimpfung gegen das Corona-Virus verfügen oder einen Genesenen-Nachweis durch das Gesundheitsamt vorlegen können. Insgesamt dürfen sich in einer Ausstellung oder einem Museum immer nur maximal die Hälfte, der normal zulässigen Personen aufhalten. Eine zeitliche Begrenzung und eine Steuerung der Besucherlenkung müssen im Hygienekonzept verankert sein und umgesetzt werden.
Veranstaltungen sind nur unter freiem Himmel zulässig. Für die Besucher gilt ebenfalls die oben genannte Verpflichtung zum Nachweis eines negativen Corona-Tests. Die maximale Besucheranzahl darf 250 nicht übersteigen. Die Kurverwaltung Wangerooge wird für die Sommermonate wieder den Rosengarten für Veranstaltungen in Betrieb nehmen. Für den Mai sind vorerst jedoch noch keine größeren Veranstaltungen geplant.

Kontaktbeschränkungen

Die geltenden Kontaktbeschränkungen behalten weiterhin Ihre Gültigkeit, dass bedeutet, dass im öffentlichen wie im privaten Raum Zusammenkünfte nur noch mit Personen eines Haushalts und höchstens zwei Personen aus einem anderen Haushalt zulässig sind. Zugehörige Kinder unter 14 Jahren sind weiterhin nicht einzurechnen und nicht zusammenlebende Paare werden als ein Haushalt gezählt. Diese Kontaktbeschränkungen gelten auch für sportliche Betätigungen. Wenn die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis unter 35 liegt, kann dieser durch eine Allgemeinverfügung Zusammenkünfte von bis zu zehn Personen aus drei Haushalten zulassen.

Digitale Kontaktnachverfolgung

Die Nachverfolgung von Infektionsketten und Kontakten wird bei den geplanten Lockerungen einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit und zum Gesundheitsschutz leisten. Auf der Insel können hierzu grundsätzlich die Web-Anwendung FRIDA der Ostfriesischen Inseln sowie die LUCA-App genutzt werden. Bei Fragen rund um die Web-Anwendung FRIDA (frida.wangerooge.de) können Sie sich gerne an die Kurverwaltung Wangerooge wenden. Über einen QR-Code können hier die Kontaktdaten beim Besuch von Einzelhandel und Gastronomie automatisiert hinterlegt werden. Die Handhabung ist ähnlich wie bei der LUCA-App. Anbieter können auch beide Möglichkeiten parallel verwenden. Die LUCA-App kann auch ohne Smartphone genutzt werden. Hier kann ein Armband als Alternative verwendet werden. Die Gemeinde wird zeitnah diese Armbänder erhalten und auf Anfrage an Bürgerinnen und Bürger, die keine Möglichkeit zur Smartphone-Nutzung haben, ausgeben.

Körpernahe Dienstleistungen

Massagepraxen, Kosmetikstudios und Logopädie-Praxen dürfen neben den Friseurgeschäften seit Montag, den 08.03.2021 unter strengen Hygieneauflagen wieder öffnen. Wenn der Kunde oder die Kundin aufgrund der Art der Anwendung die medizinische Maske nicht während der gesamten Anwendung tragen kann, muss die Kundin oder der Kunde einen negativen Corona-Virus SARS-CoV-2 Test vorlegen. Hier können Schnelltest, PCR-Test oder Selbsttest genutzt werden. Für die Logopädie gilt das grundsätzlich für jeden Kunden. Ferner ist der Betreiber des Betriebes verpflichtet, die dienstleistenden Personen im Betrieb nach einem Testkonzept auf das Vorliegen einer Corona-Virus erkranken zu testen. Diese Testkonzept ist auf Verlangen den zuständigen Behörden vorzulegen.

Aktuelle Informationen gibt es auf der Internetseite des Landes Niedersachsen unter
https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/vorschriften-der-landesregierung-185856.html

 

Bleiben Sie gesund!

Irrtümer und Änderungen vorbehalten.
Bitte erkundigen Sie sich vor Ihrer Anreise ggf. nach den aktuellen Regelungen.